SVAKT

 

Schweizer Verband für Anthroposophische Kunsttherapie

4 Kurzvideos von Silke Speckenmeyer zu den Therapien


WICHTIGSTE THEMEN IM ÜBERBLICK


"Äußerlich geht heute die Menschheit schweren Kämpfen entgegen.

Und es wird gegenüber diesen schweren Kämpfen, an deren Anfang wir erst stehen..., keine politischen, ökonomischen oder geistigen Heilmittel geben, die aus der Apotheke der alten geschichtlichen Entwicklung heraus genommen sind.

Aus dem, was von alten Zeiten kommt, stammen die Fermente, welche zunächst Europa an den Anfang seines Abgrundes gestellt haben, welche Asien und Amerika gegeneinander bringen werden,

welche vorbereiten werden einen Kampf über die ganze Erde hin.

Entgegenwirken kann diesem Adabsurdum-Führen der menschlichen Entwicklung einzig und allein dasjenige, was die Menschen auf den Weg zum Geistigen führt:

Der Michaels-Weg, der seine Fortsetzung in dem Christus-Weg findet."

(Rudolf Steiner 1919, Vortragsreihe "Die Sendung Michaels".)

AKTUELLES



Liebe Sprachgestaltungs-Kolleginnen und - Kollegen weltweit,


heute wenden wir uns an Euch mit dem dringenden Aufruf, mutig zu sein! Mutig zu sein,
um unserer Kunst, unserem Beruf eine Perspektive für die nächsten Jahrzehnte zu geben,
indem wir unseren Nachwuchs finden und fördern!
All unsere Ausbildungsstätten könnten mehr Studierende ausbilden.
Waldorfschulen, v.a. in Deutschland, suchen Sprachgestalter*Innen und finden keine…
Was können wir tun?
Wie seid Ihr selbst zur Sprachgestaltung gekommen?
Ein Weg ist es, ihr als Kunst zu begegnen… doch wo sind da heute noch Möglichkeiten?
Ein weiterer Moment ist der Mensch selbst, die Begegnung, die Ermunterung durch einen
Menschen, der mich meinen Weg finden lässt ..
Mit unserem Schreiben möchten wir Euch ermuntern, junge Menschen aus Eurem Umkreis
anzusprechen, Lehrer zu bitten, es in der Oberstufe anzusprechen… damit wir und unsere
Kunst, unser Beruf «sichtbar» werden, auffindbar werden für junge Menschen.
Im Gespräch mit Kirstin Kaiser und Ulrike Hans fassten wir den Entschluss, gemeinsam für
alle Sprachausbildungen zu werben – es geht um die Zukunft unserer Kunst!

Möge es uns gemeinsam gelingen, «es ist noch nicht aller Tage Abend», einigen jungen
Menschen einen Wink zu geben – entscheiden tun sie ja aus sich heraus, da müssen wir
keine Hemmungen haben, Anstösse zu geben..
Falls Ihr weitere Ideen habt, wie wir junge Menschen für unsere Kunst begeistern können,
erreichen können, sind wir dankbar für Hinweise und vor allem für Eure Initiative. Denn die
Zukunft unseres Berufes geht uns alle an, nicht nur diejenigen Kolleg*Innen unter uns, die
in den Ausbildungen tätig sind.

 

  • amwort beginnt im Herbst einen Vollzeitkurs (www.atka.ch)
  • an der Freien Hochschule Stuttgart gibt es eine Berufsqualifizierende Weiterbildung (https://www.freie-hochschulestuttgart. de/de/weiterbildungen/sprachgestaltung) und vielleicht bald auch eine grundständige Ausbildung.
  • an anderen Orten sind auch neue Initiativen
  • auf der Ausbildungsseite der Webseite der Sektion findet Ihr aktuelle Informationen (srmk.goetheanum.org)

Bitte helft mit, diese Ausbildungen bekannt zu machen.
mit herzlichem Gruss
und DANK für Euer Mitschaffen


Agnes Zehnter, Kirstin Kaiser, Ulrike Hans
März 2021

Download
Flyer AmWort
AMWORT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.3 KB
Download
Flyer Stuttgart
FHS_Flyer_Sprachgestaltung_2021_200120.p
Adobe Acrobat Dokument 177.7 KB

Aktuelle Ausgabe "Kunsttherapie Nachrichten" OdA ARTECURA

Download
KT Nachrichten Dezember 2020
KST_Nachrichten_2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.9 KB