Verband

Wer wir sind

Der Schweizer Verband für Anthroposophische Kunsttherapie wurde 1994 gegründet.

 

Struktur:

 

Mitgliederversammlung, Vorstand, Geschäftsstelle

 

Mitgliedschaft:

 

Fachmitglieder

  • Ausbildung in anthroposophischer Kunsttherapie und 2-jährige berufspraktische Erfahrungszeit
  • Ausbildung in anthroposophischer Kunsttherapie und Diplom der Höheren Fachprüfung Kunsttherapie (ED) oder höhere Abschlüsse (gemäss Richtlinien OdA ARTECURA.

 

Mitglieder

  • Ausbildung in Kunsttherapie mit der Erweiterung fundierter anthroposophischer Grundlagen
  • Ausbildung in Kunsttherapie mit anthroposophisch fundierter Ausrichtung
  • Individualanerkennung als anthroposophischer Kunsttherapeut durch den Berufsverband SVAKT

 

Fördermitglieder

  • Personen, die die Verbandsarbeit ideell unterstützen wollen.
  • StundentInnen, ÄrztInnen, Interessierte

 

Ehrenmitglieder

  • Mitglieder, die wesentlich dazu beigetragen haben oder beitragen dem anthroposophischen kunsttherapeutischen Bereich einen Platz in der Welt zu verschaffen.

 

Unterlagen Mitgliedschaft bestellen: Kontakt

 

Ziele:

 

Förderung der anthroposophischen Kunsttherapien durch forschende, lehrende, weiterbildende Tätigkeiten. Entwicklung eines Berufsbildes, das versucht, der therapeutischen Wirklichkeit gerecht zu werden. Vertretung der Therapierichtungen gegenüber öffentlichen und privaten Institutionen.

 

Zusammenarbeit:

 

Der Verband verfolgt seine Ziele gemeinsam mit der medizinischen Sektion der Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum in Dornach.
Er ist Mitglied in der
OdA ARTECURA. Kommunikation mit der internationalen Koordination Anthroposophischer Kunsttherapien ICAAT, sowie EA (Europäische Akademie für Anthroposophische Kunsttherapien), ist ein wesentlicher Austausch und verbindet mit der medizinischen Sektion. Konferenz der Dachverbände DAKART und der International Federation of Anthroposophic Arts and Eurythmy Therapies IFAAET und nimmt an den Teffen der Schweizerischen Interessengemeinschaft für anthroposophische Medizin SIAM teil.

 

Er arbeitet in der Arbeitsgruppe für anthroposophische Therapien AGAT mit der Vereinigung anthroposophisch orientierter Ärzte der Schweiz VAOAS, dem Verband der Heileurythmisten der Schweiz HEBV, der Patientenorganisation anthrosana und dem Verband Rhythmische Massage Schweiz VRMS zusammen.